Start in die neue OUM Saison

Der Start der neuen Saison konnte von Spielern und Trainer kaum erwartet werden. Konnte der UHC Pfynland an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen, welche nach einer ultra-spannenden Playoff-Serie den Meistertitel sowie den Aufstieg von der C in die B-Liga hervorbrachten?


Pfynland 1:

Der erste Spieltag hielt jedoch mit den Embd-Devils und den Old Boys Naters zwei Playoff-Qualifikanten der letzten Saison bereit. 

Der Saisonstart gegen Embd war zugleich eine Neulancierung des Playoff-Finals vom vergangenen April. Nach einem 1:1 Gleichstand in der Pause setzte sich diesmal Embd mit einem Ein-Tore-Vorsprung mit 4:3 durch. Diesmal waren es die Pfynländer, welche die Nerven nicht behalten konnten und in der Endphase eine Strafe kassierte. 
In Spiel zwei konnte - ungewohnt für die Pfynländer - gleich in der Startphase eine 2:0 Führung erarbeitet werden. Mit vier Toren in Folge, darunter einem Doppelschlag von David Grünwald, mussten die Pfynländer dann doch mit einem Rückstand in die Pause. Nach einem offenen Schlagabtausch in der zweiten Halbzeit trennten sich die Old Boys Naters und der UHC Pfynland mit 10:7. 


Pfynland 2: 

Eine Woche später startete ebenfalls die zweite Mannschaft in die neue Saison. Als Aufsteiger galt es, erst einmal mit den neuen Gegnern auf Tuchfühlung zu gehen. Im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft des STV Baltschieder lieferten sich die beiden Mannschaften eine ausgeglichene Partie, welche letztendlich dann doch mit 7:5 verloren ging. Im zweiten Spiel wurde dann aber gegen den ebenfalls aus der C-Liga aufgestiegenen Gegner aus Grächen mit einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung regelrecht deklassiert. Die Pfynräuber setzten sich mit einem Endresultat von 13:7 deutlich durch - die Räuber haben dem Gegner damit entgegen der "Geschichte" aus der Day&Night Bar in Grächen den Meister gezeigt. Aus dem ersten Spieltag resultiert dadurch Platz 3 in der Tabelle! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0