Saisonvorschau 2015/16 - Gruppe B 

Der UHC Pfynland 2 geht als amtierender Meister in die zweite Saison in der B-Gruppe. Gleich im ersten Jahr nach dem Aufstieg gelang dieser Exploit. Nun werden die Pfynräuber vom Jäger zum Gejagten.


Im Jahr 2013/2014 machten sich die Pfynräuber einmal mehr auf den Weg, die endlosen Weiten der C-Welt zu erkunden. In epischen Schlachten wurden die bekannten Kontrahenten besiegt. Die grün-schwarze Flagge des UHC Pfynland erhob sich im Frühling 2014 ein letztes Mal über die C-Welt. Die unerschrockenen Krieger zogen weiter in höhere Gefilde.


Im neuen Lande angekommen, galt es erstmals den eigenen Verteidigungswall aufzubauen. Dies zumindest die Annahme der gegnerischen Späher. Doch diese dachten nicht an die gewitzten Taktiker der Pfynräuber. Mit Blitzangriffen rang man, auch im noch unbekannten Gebiet, Gegner um Gegner nieder. Mit steigendem Selbstbewusstsein traute sich der Kämpfertrupp immer tiefer in die fremde Welt. Die Krönung folgte schliesslich in der Hochburg Naters. Frühmorgens mobilisierte Anführer Schmutz Christian seine Mannen ein letztes Mal. Der Finale Angriff auf den höchsten Thron der B-Welt erfolgte und am Ende des Tages konnte der Neuling aus der C-Welt auch den letzten Gegner besiegen!


Pfynland 2 wird in der Meisterschaft 15/16 der Gejagte der B-Gruppe sein. Die Ausgangslage für die Mannen von Präsident Schmutz Roman ist dementsprechend anders als im Vorjahr. Die Gegner wissen nun um die Stärken der Pfynländer und haben sicher auch die Schwächen ausfindig gemacht. Die Saison nach einem Titel ist ungleich schwieriger. Die Truppe von Pfynland 1 kann davon ein Liedchen singen. Werden Zumofen, Rianda, Schmutz und Co. dem Druck standhalten?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0